Das Haus hat gelbe Fenster
Eine Gruselfiktion von Maidon Bader und Thomas Gaevert

Hörspiel-Produktion - 2018/2019
Länge: ca. 50 Minuten
Veröffentlichung: 1. August 2019

Darsteller:
Annabelle Leip als Anna
Nicole Gospodarek als Valentina
Jannek Petri als Robert

Sprecher/innen: Annette Strasser, Kirstin Petri, Iris Disse, Walter Renneisen und Schäfer

Musik: Tom Beiler
Geige: Birgit Dette
Mischung: Andreas Bernhard

[Maidon Bader]
[Trailer]

Am Stadtrand steht ein denkmalgeschützes Haus, dem Verfall anheim gegeben. Zwei Frauen treffen dort aufeinander, sie könnten kaum unterschiedlicher sein: Anna (Annabelle Leip), die der Enge eines geregelten Lebens entflohen ist, und Valentina (Nicole Gospodarek), eine heimatlose Künstlerin. Anna sieht Valentina dabei zu, wie sie in den Tag hinein lebt und kompromisslos ihre Kunst-Aktionen inszeniert. Zuerst ist Anna schockiert, dann fasziniert. Aus Faszination wird schnell Anziehung, eine Freundschaft entsteht.

Doch das Glück ist fragil, bald mischen sich seltsame Untertöne in die häusliche Idylle. Die Waschmaschine läuft, obwohl niemand sie angestellt hat, die Nachbarn melden sich zu Wort, und dann taucht zu allem Überfluss auch noch ein Mann auf, der Gefallen an Valentina gefunden hat. Robert (Jannek Petri) ist sympathisch und unkompliziert und schneit immer öfter herein, doch Valentina entzieht sich und ist tagelang verschwunden.

Übrig bleibt Anna. Sie versucht, mit den Geschehnissen in dem zerfallenden Haus Schritt zu halten, aber langsam wächst ihr alles über den Kopf.