^"Eure Sendung, junge Leute!"

Die Geschichte von Radio DT 64

Produktion SWR2 - Sendung: 06.05.2003, SWR2 - Dschungel - 30 Minuten

Ein Hörfunk-Feature von Thomas Gaevert
Redaktion: Wolfram Wessels
Mit: Dietmar Ringel, Joachim Dresdner, Gretel Baumgart, Sigmar Krause, Silke Hasselmann, Lutz Schramm, Olaf Leitner
Sprecher: Günter Schneidewind
Ton und Technik: Burkhard Pitzer-Landeck, Birgit Schilling
Regie: Alexander Schumacher

Sendung anhören: [hier]
Manuskript im .pdf-Format: [hier]

Siehe auch: [DT64 – Das Jugendradio aus dem Osten 1964-1993]

Noch viele Jahre nach seiner Einstellung ist das Jugendradio DT 64 den meisten ostdeutschen Radiohörern ein Begriff. Auch wenn sich der Sender zu DDR-Zeiten nicht völlig von den politischen Vorgaben der SED befreien konnte, bot er doch eine frech-fröhliche Alternative zu den gleichgeschalteten Programmen des übrigen DDR-Rundfunks. Zunächst war DT 64 nicht mehr als ein Sonderprogramm zum "Deutschlandtreffen der Jugend" 1964 in Berlin, danach wurde es zu einem täglichen Magazinangebot im Nachmittagsprogramm des Berliner Rundfunks. Die Redaktion aber verstand sich als Begleiter und Anwalt ihrer jungen Hörer, was den politisch Verantwortlichen in der DDR missfiel und zu heftigen Auseinandersetzungen führte. Ein völliges Verbot von DT 64 ließ sich aber aufgrund seiner großen Beliebtheit nicht durchsetzen. Im Gegenteil: In den achtziger Jahren wurde DT 64 ein eigenständiger Sender und zum Identifikationssymbol der ostdeutschen Jugendlichen. Als er nach der Wende abgeschaltet werden sollte, gingen Tausende für den Erhalt ihres Radioprogramms auf die Straße.
___

Bilder: Zwei verschiedene Logos des Jugendradios DT 64
Quelle: wikipedia.org